Drucken

U10: 4. Platz beim HBV U10 Turnier

Geschrieben von Kai Kalippke. Veröffentlicht in Nachricht

Einen tollen 4. Platz von 8 Mannschaften haben unsere Jüngsten, die U10, am Sonntag beim Turnier des HBV in Hamburg belegt.
Im ersten Gruppenspiel war den Lüneburgern ihre Aufregung anzumerken, denn 3 Spieler bestritten ihr erstes Pflichtspiel. Die anderen 3 Spieler konnten wenigstens schon auf ihre Erfahrungen aus dem Punktspiel vom vergangenen Wochenende zurückgreifen.
Gegen den ETV verloren die MTVer ihr erstes Gruppenspiel nach 2 * 10 min durchlaufender Zeit mit 16:4.
In der zweiten Partie gegen die BG West waren dann die Lüneburger das dominierende Team und gewannen mit 28:2. Dieser erste Sieg in einem Pflichtspiel wurde ordentlich bejubelt, vor allem weil die Trefferquote aus der Nah- und Mitteldistanz sehr gut war.
Auch im letzten Gruppenspiel waren die MTVer die bessere Mannschaft und ließen den Jungs aus Brake keine Chance. Mit dem 33:7 Sieg wurden die Lüneburger Gruppenzweiter und zogen ins kleine Finale gegen das Team aus Kisdorf ein.
Gegen Kisdorf, deren Starting-Four alle einen Kopf größer waren als der größte Lüneburger, war unsere U10 dann aber machtlos. Dennoch erzielten wir 5 Punkte und es gelang uns, das Spiel offen zu gestalten, sobald die Kisdorf ihre Formation verkleinerten. Durch die 22:5 Niederlage belegten wir am Ende eines toll organisierten Turniers den 4. Platz.
Es spielten (alphabetisch): Axel, Ben, Helena, Henri, Peer, Titus
Es fehlten: Hardy, Etienne; Kilian
 
Am 11.12.2016 findet für die U10 der zweite Spieltag der Punktspielrunde in der Herderschule statt. Im Rahmen eines 3-Mannschaften Turniers spielen die Lüneburger um 11:00 Uhr gegen die Hamburg Warriors und um 13:20 Uhr gegen Rist Wedel.

 

U10 am 04122016

Drucken

Souveräne Teamarbeit führt zum Sieg

Geschrieben von Martin Knufinke. Veröffentlicht in Nachricht

Mit einer starken Teamleistung konnten die Basketball-Senioren des MTV Treubund Lüneburg Ü 35 erneut deutlich gewinnen: Gegner kurz vor dem 2. Advent war der SC Condor Hamburg, der mit einem 81:47 (27:8; 39:14; 55:34) nach Hause geschickt wurde.
Der Start der alten Herren war beeindruckend. Nach 8 Minuten stand es 20:4. Der Starting-Five mit G. Rechten, Winkelmann, Lorenz, Kalippke und Weinert hatte der SC Condor nichts entgegen zu setzen. Und es kam für die Hamburger, die zuletzt nur knapp gegen den Abonnementsmeister SC Alstertal verloren hatten, noch schlimmer. Auch die Bankspieler passten und trafen, allen voran bei seinem Saisondebut Gauthier, der seine Größe gekonnt einsetzte. Erst im 3. Viertel ließ die Konzentration nach, einziger Höhepunkt war der sichere Mitteldistanzwurf von Deja, der damit sogleich sein Saisonziel erreichte. Bemerkenswert war auch, dass die MTV-Ü 35 auf die Trainerworte von Teamchef Knufinke hörte und immer wieder den besser platzierten Mitspieler suchte und fand, besonders innerhalb der Zone. Damit konnten die Senioren auch ohne Unterstützung aus der Herrenmannschaft souverän punkten.

Das Team des MTV Treubund Lüneburg: G. Rechten 17, Lorenz 14/1 Dreier, Gauthier, Weinert je 14, Kalippke 10, Winkelmann 8, Deja, Knufinke je 2, Köhnemann, K. Rechten (n.e.)

Drucken

1. Herren mit erfolgreichem Jahresabschluss

Geschrieben von Gerrit Rechten. Veröffentlicht in Nachricht

Ein in letzter Zeit ungewohntes Bild bot sich der 1. Herren vor dem Spiel gegen die TSG Bergedorf. Durch die erneute Unterstützung der Ü35 (Danke Kai und Karsten) standen diesmal zehn Spieler auf dem Bogen. Denn neben Jan Schröder, der endlich seine Verletzung überstanden hat, konnte Coach Rechten noch Neuzugang Philipp Deller und Arndt Meiser, der nun endgültig sein letztes Spiel für uns gemacht hat, begrüßen. In der Anfangsphase lief zunächst nicht allzu viel. Erst ein Dreier von Kevin Matheja brach den Bann und unser Reboundmonster Arndt fing nun an, die Bretter zu dominieren. Dennoch blieb viel Stückwerk. Die Angriffe wurden nicht konsequent zuende gespielt, in der Verteidigung war man häufig einen Schritt zu weit von den Gegnern entfernt, so dass diese immer wieder zu einfachen Punkten kamen. Mit einer knappen 29:25-Führung ging es in die Pause. Die ersten sieben Minuten des dritten Viertels werden dann unter der Kategorie nicht existent verbucht. Aber was dann ab der 27. Minute passierte, verursachte unglaubliches Staunen. In den letzten 13 Minuten konnten 37 Punkte erzielt werden. Vor allem Neuzugang Philipp Deller drehte jetzt mächtig auf, traf alleine im letzten Viertel drei Dreier und führte die Lüneburger, unterstützt von Jonas Manschwetus, zum letztlich deutlichem 70:50 Heimsieg.
Nun beginnt für die 1. Herren die Advents- und Regenerationszeit, so dass im Januar wieder voll durchgestartet werden kann, wenn endlich wieder alle Mann an Bord sind....

Es spielten: G. Rechten (5), Kallipke, K. Rechten, Krohne (3/1), Manschwetus (7), Matheja (8/1), Deller (16/4), Behrendt (3), Meiser (22), Schröder (7/1)

Drucken

Erstes Punktspiel der U10 Basketballer

Geschrieben von Kai Kalippke. Veröffentlicht in Nachricht

Am Samstag trat unsere U10 zu ihrem ersten Punktspiel bei den Hamburg Warriors an. Eigentlich war ein 3-er Turnier geplant, doch das Team aus Ahrensburg musste kurzfristig absagen.
Daher spielten die Lüneburger und Hamburger ein verlängertes Spiel von 8 * 4 Minuten, das die Hamburger nach einem Halbzeitstand von 26:16 am Ende mit 39:20 für sich entscheiden konnten.
Unserem Team war die Nervosität in ihrer ersten regulären Partie anzumerken, doch mit zunehmender Spieldauer entwickelte sich ein tolles Spiel, in dem die Spieler auch noch die ein oder andere Regel kennen gelernt haben, die die Trainer bisher im Training nicht angewendet hatten.

Es spielten (alphabetisch): Axel, Ben, Etienne, Henri und Kilian

Diese Mal nicht dabei: Helena und Peer

Am kommenden Sonntag geht es für die U10 bereits weiter, dann nimmt das Team in Hamburg an einem U10-Turnier teil.

Drucken

W17 sammelt weiter rosafarbene Zettel

Geschrieben von Nora Hecker. Veröffentlicht in Nachricht

Auch in dem Spiel gegen den Niendorfer TSV, am 26. November 2016 siegten wir und konnten somit das siebte Spiel in Folge für uns entscheiden, trotz der etwas wünschenswerten Leistung der Schiedsrichter.
Aus dem Sprungball heraus kam es schon zu ersten Korb für uns, weswegen wir motiviert das erste Viertel bestritten und gewannen.
Das zweite Viertel verlief, Dank des guten Spiels miteinander und wenigen Fouls an dem Gegner, gut, was zu einem Punktestand von 9:24 führte.
Nach der Halbzeitpause spielten wir hektischer, sodass die Niendorfer fast genauso viele Punkte erlangten wie wir (11:12).
Das letzte Viertel jedoch war wieder erfolgreicher für uns. Durch erhöhte Konzentration und gute Verteidigung fielen viele Körbe und führte zu einem Punktestand von 4:26.

Insgesamt gewannen wir das Spiel mit 35:76.

Pia K. (10), Paula L. (6), Marlene H. (5), Marlene P. (24), Nora H. (7), Lea Q. (6), Marlin D. (12), Wiebke M. (6)