Drucken

1. Herren schließen Saison mit Sieg ab

Geschrieben von Gerrit Rechten. Veröffentlicht in Nachricht

Die Saison ist vorbei, am Ende steht ein vorher nicht erwarteter 4. Platz. Diesen sicherte sich die 1. Herren durch einen 75:73 (36:34)- Sieg beim Konkurrenten St. Georg. Die Voraussetzungen waren wieder mal suboptimal. Durch die Ferien war der Kader letztendlich auf sieben mehr oder weniger fitte Spieler geschrumpft, ein Unfall auf der A1 bescherrte uns eine knappe Anfahrt. Trotzdem war das Ziel, das letzte Saisonspiel zu gewinnen. Der Start ins Spiel gelang dann auch gut. Die Zone der Gastgeber wurde mit schnellen Pässen ausgehebelt, so dass Alvin Hartmann gleich einmal mit zwei erfolgreichen Dreiern die Führung sicherte. Schnell führte man mit 12:4. Nachdem St. Georg auf Mannverteidigung umschaltete kam ein kleiner Bruch ins Spiel. Die Angriffe wurden nicht mehr konsequent durchgespielt und in der Verteidigung wurde die körperliche Unterlegenheit ein Problem. So konnte St. Georg bis zur 14. Minute sogar mit 23:27 in Führung gehen. Die Lüneburger waren aber nicht gewillt, dieses Spiel als Verlierer zu beenden. Nun wurde sich wieder auf die eigenen Stärken besonnen. In der Verteidigung wurde eine intensive Help-Side gespielt und so kaum noch leichte Punkte zugelassen. Im Angriff wurde immer wieder erfolgreich der Korb attackiert oder die freie Wurfposition gefunden. Somit entwickelte sich ein spannendes Spiel in dem die Führung mehrmals wechselte. Der Start in die zweite Hälfte war dann wieder für die 1. Herren der bessere. Julian Koch mit vielen Rebounds und Jonas Mantschwetus mit einigen Steals beherrschten die Defensive, während Ingo Behrendt und Kevin Matheja ihre Wurfstärke in der Offensive zeigten. So konnte schnell eine 10-Punkte-Führung herausgearbeitet werden. Aber so langsam machten sich die konditionellen Probleme immer mehr bemerkbar, so dass St. Georg Punkt für Punkt herankam. Aber dank des unbändigen Kampfeswillen von Daniel Trautmann wurde die Führung immer wieder verteidigt. Und für die Crunch-Time hat man dann da ja noch die Erfahrung pur in Person von Gerrit Rechten. Als nichts mehr lief, steuerte er in den letzten zwei Minuten noch sechs Punkte bei, die den Sieg dann letztendlich sicherten.
Es war zum Abschluss der Saison nochmal ein intensives aber immer faires Spiel, in dem man sehen konnte, was in der Mannschaft steckt. Nun heisst es erstmal die Knochen pflegen, die Freiplatzsaison vorzubereiten und die Planungen für die nächste Saison in Angriff zu nehmen.
 
Es spielten:
Daniel Trautmann (18), Gerrit Rechten (14), Alvin Hartmann (12), Ingo Behrendt (11), Jonas Manschwetus (10), Julian Koch (6) und Kevin Matheja (4)

Drucken

Basketball Schnupperangebot in den Ferien

Geschrieben von Stefan Soldner. Veröffentlicht in Nachricht

Du wolltest schon immer einmal ausprobieren ob Basketball DEIN Ding ist?
Dann komm zum MTV Treubund Lüneburg und genieße das - natürlich kostenfreie - Schnupperangebot in den Osterferien der Basketball-Abteilung vom 10.04. bis 12.04.2017 oder vom 20.04. bis 22.04.2017 von 10:00 bis 12:00 in der MTV Halle an der Uelzener Straße 90!

Hier kannst du einen ganzen Tag lang den schnellen, rasanten und spektakulären Ballsport kennenlernen und selbst durch die Halle dribbeln und spielen. Dabei wirst du von Trainern des Vereins unterstützt, die dir diesen Sport durch Tricks und Insider-Tipps näher bringen. Vor allem aber sollst du Spaß haben, dich austoben können um am Ende sagen zu können: „Das ist MEIN Ding!“

Wir freuen uns auf dich!!

Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Informationen gibt es bei der Anmeldung!

Stefan Soldner
Jugendwart und Trainer

Drucken

Die Luft war raus

Geschrieben von Martin Knufinke. Veröffentlicht in Nachricht

Müde waren die Senioren des MTV Treubund Lüneburg im letzten Spiel der Saison 2016/17 gegen den Hamburger TB. Ein gut aufgelegter Gerrit Rechten reichte da nicht aus und die Ü 35 verlor 46:53 (12:9; 23:18; 36:35).

Immerhin sechs große Spieler für die Zone hatte Teamchef Knufinke zur Verfügung. Knapp waren dagegen die schnellen Flügelspieler. Nach halbwegs passabler 1. Halbzeit der Lüneburger zeigten sich die Hamburger zunehmend besser eingestellt auf die Angriffe des MTV und entwickelten zunehmend mehr Durchschlagskraft im Angriff. Die Defence des MTV hatte dem nur wenig entgegen zu setzen und so kam HTB Punkte um Punkt heran. Das Spiel war ab der 34. Minute (40:42) für den MTV verloren, die Luft war raus.  

MTV Treubund Lüneburg: G. Rechten 22 Punkte, Gauthier, Hesse je 6, Kalippke 4, Lorenz 3/1 Dreier, Knufinke, Werner je 2, Winkelmann 1, Hammer, Patzelt

Drucken

W17 verliert Spitzenspiel gegen TuRa Harksheide mit 56:34

Geschrieben von Steffen Ditschker. Veröffentlicht in Nachricht

Am Samstag durfte die W17 in den hohen Norden, um das Spitzenspiel der offenen Runde A gegen den zweiten aus der Tabelle, TuRa Harksheide, zu bestreiten.
Leider konnten wir die Motivation, Treffsicherheit, und Spiellaune vom Training am Freitag nicht mit in das Spiel nehmen. Von Beginn an dominierten die Gastgeberinnen das Spielgeschehen und gingen schnell in Führung, unter anderem durch die sehr dribbelstarke Aufbauspielerin, die allein im ersten Viertel die Hälfte ihrer Punkte gemacht hat, am Ende kam sie auf 22 Zähler. Viele Ballverluste durch Fehlpässe und durch unkonzentriertes agieren auf dem Spielfeld haben dem Gegner im weiteren Verlauf des Spiels dann immer wieder zu einfachen Körben durch Schnellangriffe verholfen. Ein schlechte positionierte Defense tat dann noch ein übriges und so konnte TuRa die Führung immer weiter ausbauen und mit 32:13 in die Pause gehen.
Nach dem Seitenwechsel kam noch mal ein bisschen von dem alten Kampfgeist zurück und das Spiel verlief etwas ausgeglichener. Lie schaffte es immer wieder von der Highpost-Position zum Korb zu ziehen und die Gegnerinnen unter Druck zu setzen, was auch zu einigen Freiwürfen geführt hat. So waren sogar 11 Punkte in diesem Viertel gefallen, denen aber auch wieder 16 Punkte gegenüber standen. Durch eine jetzt intensivere Verteidigung, besonders von Marlene H. gegen die Aufbauspielerin, konnten wir weitere "einfache" Körbe verhindern, hatten aber keine Chance gegen das sehr kontrollierte Spiel der Gastgeberinnen, alleine Malin und Marlene H. sorgten dann in der Schlussphase noch für ein bisschen Ergebniskosmetik und wir konnten das letzte Viertel mit 10:8 für uns entscheiden.
Nach dem "Durchmarsch" durch die Hinrunde stehen jetzt zwei Niederlagen auf unserem Konto und wenn keine dritte hinzu kommen soll, müssen wir im letzten Saisonspiel gegen Bramfeld noch mal zu unserer Hinrundenform zurück finden...
So stehen wir jetzt auf dem zweiten Tabellenplatz hinter TuRa, die aber die Saison "außer Konkurrenz" (aK) mitspielen, sodass am Ende der Staffelsieg möglich sein könnte.

Für den MTV Lüneburg spielten:
Pia (1 Punkt), Marlene H. (2), Marlene P. (7), Lea, Sophie, Finja (2), Lie (11), Malin (11), Wiebke

Drucken

Den Meister in Verlegenheit gebracht

Geschrieben von Mrtin Knufinke. Veröffentlicht in Nachricht

Nach großem Kampf und sehr diszipliniertem Spiel verloren die Basketball-Senioren des MTV Treubund Lüneburg (Ü 35) beim ungeschlagenen Abonnements-Meister der Senioren-Liga SC Alstertal-Langenhorn mit 64:54 (13:17; 36:28; 52:48).

Die Vorzeichen waren nicht besonders vielversprechend: Ersatzgeschwächt fuhren die Senioren zum Dauersieger SCAL. Aber dank guter Stimmung und dem Willen, es den Alstertalern nicht zu leicht zu machen, gingen die Lüneburger schwungvoll ins Spiel und führten nach sieben Minuten 10:14. Eine Verletzung des neuen Playmakers Tragoulias und fehlendes Wurfglück brachte den MTVL im 2. Viertel dann aber ins Hintertreffen. Vor allem das Trio Hesse, Kalippke und Weinert zeigt herausragende Leistungen und brachte so den Meister immer wieder in Verlegenheit. Bis in das letzte Viertel hinein war das Spiel offen. Die Vielzahl der Könner und die bessere Trefferquote gab letztlich den Ausschlag für den vorzeitig feststehenden Hamburger Meister. Das Ü-35 Team des MTV war mit seiner Leistung trotz der Niederlage zufrieden.

MTV Treubund Lüneburg: Kalippke 21 Punkte, Hesse 16, Weinert 15, Patzelt, Werner je 1, Hammer, Knufinke, Tragoulias